Mädchen - Landkreis Stade

Mädchen schützen vor der brutalen Loverboy-Methode
Sandra Norak ist auf einen Loverboy hereingefallen und wird darüber am 25.11. sprechen

Sandra Norak wird am 25. November zu Gast sein auf einer Veranstaltung der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises Stade. Die junge Frau war im Teenager-Alter auf einen so genannten Loverboy hereingefallen und gegen ihren Willen in der Prostitution gelandet. Eine gängige Masche, mit der es den mächtigen und gefährlichen Hintermännern in der Prostitution gelingt, junge Frauen bzw. Mädchen zu ködern.

Wie das bei Sandra Norak gelingen konnte, was sie in der Prostitution erlebt hat und wie sie sich aus den brutalen Fängen ihrer Zuhälter befreien konnte, davon wird Sandra Norak, die heute Jura studiert, am 25. November um 18 Uhr in der Seminarturnhalle berichten. Sandra Norak möchte junge Menschen, aber auch Eltern, Erziher*innen, Lehrer*innen darauf vorbereiten und sie warnen vor diesen Gefahren. Es wird an dem Abend auch um das System Prostitution gehen. Gleichstellungsbeauftragte Anne Behrends engagiert sich seit vielen Jahren für ein Prostitutionsverbot nach schwedischem Vorbild. Was das genau bedeutet, wird auch an dem Abend Thema sein.

Interessierte sind zu dieser Veranstaltung herzlich eingeladen, insbesondere auch Politiker und Politikerinnen, Eltern von jungen Mädchen zwischen 13 und 20 Jahren, ErzieherInnen, aber auch LehrerInnen. Die Teilnahme ist kostenlos, um eine Anmeldung wird gebeten unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Foto: @privat

Hier stellen wir euch aktuelle Themen vor und geben euch Veranstaltungstipps für den Landkreis Stade und vielleicht auch darüber hinaus.

Wir freuen uns natürlich auch über eure Vorschläge und Beiträge!

1000 Zeichen verbleibend

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.